· 

Route 44

Ständig unterwegs und doch angekommen? Ja, das geht.

Bis jetzt wurde ein großer Teil unserer Reise von dem Ziel bestimmt, in erster Linie Norwegen zu bereisen. Unser verpatzter Fähren-Start ließ den Weg ein bisschen länger werden aber heute sind wir ein Stück weit angekommen. Wo? In Norwegens Natur. Wir schauen uns den Leuchtturm auf Kap Lindesnes an und brechen dann über  die Route 44 in Richtung Stavanger auf. Aber dazu muss ich gar nichts weiter erzählen, sondern nur die Impressionen von unterwegs zeigen. 

Noch eine kleine Anmerkung. Als Sehenswürdigkeit wird auch der "Trollpiken" (Trollpenis), eine Steinformation empfohlen. Vor Ort wurden dann aber erstmal 100 nok, das sind etwa 10 Euro als Gebühr für den Parkplatz erhoben. Da muss jeder selbst entscheiden ob es ihm das Wert ist. Wir haben dann verzichtet, da wir eine andere Wanderung, auf den Preikestolen, bevorzugt machen wollen.

Die Fahrt entlang der Route 44 ist ausgesprochen schön und die landschaftlichen Eindrücke sind sehr abwechslungsreich. Wir könnten so oft anhalten, müssen, sollten.... aber hätte, hätte Fahrrad.......

So merkten wir schon sehr zu Anfang unserer Reise , in Norwegen fährst du viele, viele Kilometer, bevor dein Ziel näher rückt. oder du musst deine Ziele anders definieren.

Und eigentlich gilt der Weg ist das Ziel , du kannst nur nicht zu oft anhalten. ;)

Plötzlich, zwischen Straße und Felsen sehen wir das Zeichen für Sehenswürdigkeit, welches uns in Norwegen noch oft begegnet. Christoph biegt einem Impuls folgend ab und es lohnt sich dann auch.

An dem kleinen See unter einen riesigen Felswand hat man die beiden Häuser erhalten um zu zeigen in welchen Verhältnissen die Menschen dort früher lebten.

 

 

 

Wir fahren weiter und verbringen die Nacht auf dem "Brusand Camping".

Der junge Mann an der "Receipsion" bedauert uns nur einen Notplatz ohne Strom geben zu können, dafür haben wir aber mal wieder den ruhigsten Platz mit der schönsten Aussicht :), zumal der größte Teil des sauberen Platzes eher an eine Schrebergartensiedlung erinnert.

Wir sind schon Glückspilze.

Impressionen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0